Fahrradfahren im Harz & um Sankt Andreasberg

Auf individueller Entdeckungstour

Der Harz ist als Radfahrregion nicht wirklich bekannt, weil er durch sein anspruchsvolles Profil eine Herausforderung zu sein scheint – gerade für ungeübte Radfahrer. Doch ist dies nur zum Teil richtig: Zwar kann man sich als Radfahrer wirklich verausgaben, wenn man es möchte, aber man
muss es nicht. Tatsächlich bietet die Region Harz hervorragende Möglichkeiten, sich mit dem Drahtesel erkunden zu lassen. Kenner sind sogar der Meinung, dass dieses Mittelgebirge am besten per Fahrrad entdeckt werden sollte. Denn nur so käme man in die Ecken, für die diese Region bekannt ist – tiefe Wälder, direkt in der Natur. Dabei ist es egal, ob man gemütlich Radfahren, Mountainbiken oder Radrennfahren möchte, denn für alle Wünsche bietet der Harz die richtige Tour.

Sankt Andreasberg – der Beste Ausgangspunkt für Fahrradtouren

Sankt Andreasberg bietet sich aktiven Fahrradfahrern als idealer Ausgangspunkt und für Übernachtungen an, weil sich von hier aus der Harz am Besten erkunden lässt. Immerhin verzeichnet man bereits 78 verschiedene Touren, in welche die Stadt im Oberharz eingebunden ist. Sogar die Anreise per Fahrrad ist durch ein sehr gut ausgebautes Radwegenetz problemlos möglich. Die kleine, ehemals selbständige Stadt bietet zudem zahlreiche Möglichkeiten zur Übernachtung. Ideal für Radfahrtouristen ist die Anmietung einer kleinen Ferienwohnung, die als Basisstation der zahlreichen Entdeckungsfahrten dienen kann.

Wer den Anstieg hinter sich hat, darf sich auch im Harz auf besonders rasante Abfahrten freuen!

Einige interessante Touren

Dies möglichen Touren reichen von leichten, kurzen Ausflügen bis hin zu Rundfahrten für den passionierten und geübten Radfahrer. Einige, von leicht bis schwer, sollen hier kurz vorgestellt werden:

Zum Einstieg eine leichte Route

Eine einfache Tour führt rund um den Großen Knollen, der sich selbst auch für Wanderungen anbietet. Ausgangspunkt dieser etwa 40 Kilometer langen Tour ist Sankt Andreasberg. Das Höhenprofil reicht von 232 Metern bei Scharzfeld bis zu 518 Metern kurz vor Sankt Andreasberg. Vorgeschlagen ist diese Route von Sankt Andreasberg in südliche Richtung, womit der schwierigste Anstieg am Ende käme. Die Rundfahrt führt über Bad Lauterberg, Scharzfeld, Herzberg zurück nach Sankt Andreasberg.

Zu empfehlen ist die Tour für all jene, die tiefer in die Geschichte der Region eintauchen wollen. So liegen das Historische Besucherbergwerk Scholmzeche ebenso auf dieser Rundfahrt, wie die Burgruine Scharzfels und die berühmte Einhornhöhle. Ein weiterer Höhepunkt ist das Schloss Herzberg, bevor es zurück nach Sankt Andreasberg geht. Da die Tour an sich nur zwei Stunden dauert, bleibt genug Zeit, um diese interessanten Orte an der Strecke auch ausgiebig zu erkunden.

Etwas höher hinaus für Fortgeschrittene

Eine anspruchsvollere Tour findet sich für Mountain Bike Fahrer und führt einmal um den Brocken, den Berg der Hexen. Hier führt die Fahrt über 64 Kilometer, dauert aber wegen des anspruchsvollen Profils knapp 7 Stunden. Zwar reicht das Höhenprofil nur von 365 bis 802 Höhenmeter. Aufgrund zahlreicher Auf- und Abstiege ergeben sich aber insgesamt 1056 Höhenmeter die zu überwinden sind.

Fahrt man gegen den Uhrzeigersinn, geht es von Sankt Andreasberg nach Braunlage und weiter nach Schierke. Es folgt Elend, bevor es nach Drei Annen Hohne geht. Für Dampflokfans heißt es, hier die Kamera nicht vergessen, denn dort teilen sich Harzquerbahn und Brockenbahn. Danach folgt der leichteste Abschnitt: es geht fast nur bergab bis in das Tal der Ilse und anschließend wieder bergauf bis an die Eckertalsperre, dann über Torfhaus wieder zurück nach Sankt
Andreasberg. Von Drei Annen Hohne bis kurz vor Sankt Andreasberg führt diese Tour fast vollständig durch den gleichnamigen Nationalpark. Durch die Möglichkeit die Strecke mit einem Mountain Bike zu erfahren, kommt man an die verwunschenen und einsamen Orte, die man mit dem Harz verbindet. Bei soviel Mystik sollte man die Augen offen halten, vielleicht sieht man ja die eine oder andere Hexe.

Eine wahre Bergtour als Herausforderung

Zum Abschluss soll noch eine schwere Tour vorgestellt werden. Diese trägt den Namen Westharz-Runde und ist 158 Kilometer lang. Zwar ist diese Tour mit gut acht Stunden veranschlagt, allerdings wird sie als Rennradrunde geführt. Anspruchsvoll ist die Strecke wegen ihrer zahlreichen und teils anstrengenden Steigungen wodurch sich insgesamt 2100 Höhenmeter ergeben. Der tiefste Punkt der Tour liegt mit 173 Metern in der Nähe von Badenhausen, der höchste Punkt mit 826 Metern bei Torfhaus. Die Tour führt über Braunlage, Torfhaus, Clausthal Zellerfeld, Bad Grund und Osterode nach Herzberg. Von hier geht es gegenläufig zur ersten beschriebenen Route nach Sankt Andreasberg. Die Tour führt überwiegend über gut ausgebaute Bundesstraßen und kann, wie viele Touren der Region, auch abgekürzt werden, um wieder nach Sankt Andreasberg zu gelangen.

Diese und viele weitere interessante Rundfahrten finden sich im Outdooractive-Potal: https://www.outdooractive.com/de/radrouten/sankt-andreasberg/radfahren-in-sanktandreasberg/1432207/

Ein Muss für Mountain Bike-Fans

Mit dem Mountainbike- und Downhill Erlebnis Park am Matthias-Schmidt-Berg findet jeder Radsportinteressierte ein breites Spektrum an Strecken mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. So wird mit den leichten Freeride-Strecken für den Einsteiger bis hin zu den technisch hochklassigen North-Shore-Parcours und Downhill-Passagen für den Profi, jedem Mountainbike Fan etwas geboten. Und das Beste: Der Park bietet die richtigen Bikes zur Vermietung an.

https://www.oberharz.de/sommer/mountainbiken-im-harz/msb-x-trail-sankt-andreasberg/

Gut ausgebaute Straßen und Fahrradwege im Harz sorgen für schnelles Vorankommen.
Mit dem Fahrrad gelangt man zu allen geheimnisvollen und sagenumwobenen Orten des Harzes
Nicht nur Straßenradfahrer kommen auf Ihre Kosten! Der Harz bietet hervorragende Möglichkeiten für die Erkundung mit dem Mountain Bike.

Weiterführende Informationen speziell für Radfahrer

Es ist nicht nötig, den eigenen Drahtesel nach Sankt Andreasberg mitzubringen. Fahrräder und Mountain Bikes kann man vor Ort auch günstig mieten.

http://www.mountainbike-verleih-harz.de/

Direkt auf Radfahrer zugeschnitten ist der Kartendienst bikemap. Dort gibt es auch bereits vorgefertigte Touren. Eine besonders schöne führt von Sankt Andreasberg zum Brocken.

https://www.bikemap.net/de/r/573642/

Buchungsanfrage

Sie wollen mal vom Galgenberg auf den Harz hinunterblicken? Nutzen Sie unsere Ferienwohnungen als Ausgangspunkt der Wanderung dahin. Diese Buchungsanfrage ist unverbindlich. Wir schicken Ihnen schnellstmöglich ein Angebot.

Dürfen wir Sie per Newsletter über unsere Services informieren? janein

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.